Herbstwanderung

Schwäbische Alb
Wolfgang Aab/Birgül Sapancilar

Verhinderten am vergangenen Wochenende ungünstige Wetterprognosen unsere vorgesehene Herbstwanderung, wurden die Wanderfreunde unseres Lauftreffs eine Woche später mit traumhaften Spätherbstwetter belohnt.

Unser Ausflug führte uns an den Westrand der Schwäbischen Alb und nahm in Öschingen, einem Ortsteil von Mössingen, seinen Anfang.

Ziel war der Rossberg, ein 869 m hoher Berg am Albtrauf, mit seinem 28 m hohen Aussichtsturm.

Nach einer entspannten, ebenen Einführungsroute begann sogleich ein kräftiger Anstieg hinauf zum Filsberg, der die morgendliche Kühle schnell vergessen ließ. Waren am Start noch Jacken gefragt, wurden diese recht schnell entbehrlich. Eindrucksvolle Ausblicke auf der Anhöhe belohnten alle Mühen. Weiter ging es durch sonnendurchflutete Laubwälder Richtung Bolberg, mit Blick bis zum Schwarzwald.

Danach begann der wohl schwierigste Teil auf einem steilen, schmalen Pfad hinab ins Tal. Durch laubbedecktes Gestein, nasses Blattwerk und überstehende Wurzeln war Trittsicherheit und gute Koordination und Konzentration gefragt. Nachdem diesen Abstieg alle wohlbehalten überstanden haben, ging es stets bergauf zum Wanderheim am Rossbergturm.

Die dort gebotene Einkehrmöglichkeit ließen wir uns natürlich nicht entgehen. Das reichhaltige Menü und Kuchenangebot sorgten recht schnell für einen Ausgleich der Kohlenhydratspeicher.

Gut gestärkt ging es über die Magerwiesen hinab nach Öschingen und zurück zum Ausgangspunkt.

Insgesamt hatten wir ungefähr 14 Km und 650 Hm mit zum Teil anspruchsvollen Passagen zurückgelegt.

Unser besonderer Dank gilt Cornelia und Uwe Wacker, die diese erlebnisreiche Wanderung und den schönen Tag durch perfekte Organisation ermöglicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.