Deutsche Senioren-Meisterschaften Wurf-Mehrkampf und Langstaffeln

Zella-Mehlis, Sportkomplex Schöne Aussicht
Dr. Wolfgang Elsäßer

Am 10. Aug. 2019 fanden im Zella-Mehlis die Deutschen Senioren-Meisterschaften in den Langstaffel-Wettbewerben (Männer 3x1000m bzw. 4x400m und Frauen 3x800m bzw. 4x400m) statt.

 

Als Vize-Meister 2018 war auch die 3x1000m Staffel der Startgemeinschaft Pforzheim Masters (bestehend aus Läufern des LC 80 Pforzheim und der Gazelle Pforzheim Königsbach in der Klasse M60 (10er Jahrgangsklassen) vertreten. 

 

Ein Blick in die Startliste zeigte 6 hervorragend aufgestellte Teams.

Startläufer Dr. Wolfgang Elsäßer (Jahrgang 1954) konnte als Führender den Staffelstab nach 1000m an seinen Teamkollegen Klaus Overzier (Jahrgang 1952) übergeben, der noch die Option auf die Bronzemedaille (Platz 3) offen hielt und der Schlussläufer Peter Schultz (Jahrgang 1949) versuchte dann, diesen Platz mit allem sportlichen Einsatz, – zum Beispiel gegen einen 10 Jahre jüngeren Konkurrenten zu halten -, wurde aber letztendlich dann doch auf den 4. Platz verwiesen.

 

Wie gut diese Leistung des Teams jedoch ist, ist daran zu sehen, dass die StG Pforzheim Masters den Badischen Rekord in der Altersklasse M65 um über 15 Sekunden auf nun 10:49,14 min verbesserte.

 

Deutscher Meister wurde das Team der StG Schwaben-Spurter in der hervorragenden Zeit von 10:06,15 min. 

Das Team der StG Pforzheim-Masters zusamemn mit den Deutschen Meistern der StG Schwaben-Spurter; von links: Klaus Overzier, Franz Herzgsell, Wolfgang Eläßer, Peter Schultz und Rainer Hintschich (Foto: Walter Rentsch)
Das Team der StG Pforzheim-Masters zusamemn mit den Deutschen Meistern der StG Schwaben-Spurter; von links: Klaus Overzier, Franz Herzgsell, Wolfgang Eläßer, Peter Schultz und Rainer Hintschich (Foto: Walter Rentsch)