Deutsche Halbmarathon Meisterschaften

Freiburg
Wolfgang Aab

Freiburg im Breisgau war am Wochenende Austragungsort der Deutschen Halbmarathonmeisterschaften.  Darüber hinaus standen ein Marathon- und ein 10 KM Lauf auf dem Programm.

Machten im letzten Jahr den Teilnehmern Temperaturen über 20° C zu schaffen, setzte pünktlich zum Start erfrischender Dauerregen ein. Spätestens da wurden die wegen der weiten Anreise und der damit verbundenen kurzen Nacht noch schläfrigen Starter hellwach.

Mit insgesamt ca. 12000 Teilnehmern glich die Messehalle vor dem Startbereich einem Ameisenhaufen.

Weit über 6000 Halbmarathonläufer begaben sich auf die leicht wellige Strecke, auf der eine Vielzahl an Bands und tausende Zuschauer im Innenstadtbereich für Stimmung sorgten.

Zur Freude der Aktiven und Zuschauer ließ dann auch der Regen nach, sodass nahezu optimale Bedingungen herrschten.

Bereits zum 2. Mal war Freiburg auch Ausrichter der Deutschen Halbmarathon Meisterschaften.

Unter den knapp 500 Startern befanden sich auch 7 Teilnehmer/innen unseres Teams. Diesen gelangen insgesamt 5 persönliche Bestleistungen.

Aus diesem Kreis war Udo Seimetz in 1:32:29 Minuten am schnellsten unterwegs. Dies bedeutete für ihn Platz 19 in der AK 60. Ihm folgte

Anja Krebs in 1:43:06 Minuten, die ebenfalls in persönlicher Bestzeit einen 16. Platz in der AK 50 erzielte. Kathrin Hottinger wurde in 1:45:48

128. der gesamten Frauenklasse und Patricia Mindermann 12. der AK 35 in 1:52:57 Minuten. Knapp dahinter wurde Birgül Sapancilar 10. der AK 45 in 1:53:39 Minuten. Beide konnten ihre jeweils bestehenden Bestzeiten um 8 bzw. 5 Minuten unterbieten.

Wolfgang Aab war mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden und wurde in 1:57:03 Minuten 21. der AK 65, Maria Dittmann 6. der AK 65 in persönlicher Bestzeit von 2:15:05.

Im 10 Km Lauf wurde Martin Vetter in 56:24 Minuten 34. der AK 45.

Keine Angst vor starker Konkurrenz
Keine Angst vor starker Konkurrenz