Halbmarathon Kandel und Rastatt

Kandel/Rastatt
Wolfgang Aab

Typisches Aprilwetter im März bestimmte am Wochenende die Halbmarathon- und 10 KM Lauf-Veranstaltungen in Kandel und Rastatt. 

Besonders die Teilnehmer am Lauf „ Rund um Mercedes Benz“  hatten nicht nur gegen stürmische Böen anzukämpfen, auch der zum Teil morastige Untergrund der Waldwege und unzählige Pfützen, die hier und da einer Seenlandschaft glichen, setzten den Läufer/innen erheblich zu.

 

Gut zurecht gekommen mit diesen widrigen Bedingungen sind unsere witterungsresistenten Starter Maria, Birgül, die beiden Martins und Wolfgang. 

 

Eine überaus überzeugende Leistung zeigte Birgül Sapancilar auf der Halbmarathon Distanz, die ihre Bestzeit nicht nur deutlich verbesserte, sondern mit ihrer Zeit von 1:57:48 die 2 Stunden Grenze  unterbot und damit einen tollen 2. Platz in der AK 45 für sich verbuchen konnte. 

Ebenfalls einen 2. Platz erzielte Wolfgang Aab in der AK 65 in 1:54:15 

Bei Martin von Ehr blieb die Uhr bei 1:50:43 stehen. Dies bedeutete Platz 11 in der AK 55 

Über die 10 KM Distanz wurde Maria Dittmann 2. der AK 65. Mit der Zeit von 1:01:36 konnte sie unter den genannten Rahmenbedingungen mehr als zufrieden sein.

 

Gleiches gilt für unseren Martin Ruthe, der immer mehr in Schwung kommt und in der Zeit von 52:40 Platz 21 der AK 45 erreichte. 

Auch von der Parallelveranstaltung in Kandel gibt es eine persönliche Bestzeit zu nennen. Diese erlief sich Sandra Jung in der AK 35 auf der Halbmarathondistanz in 1:57:57. Dies bedeutete für sie Platz 30. 

Dominik Bardon beendete das Rennen in 1:43:06 und einem 61. Platz in der AK 35 

Und nicht zu vergessen Sebastian Geiges, der in 1:47:27 137. der Hauptklasse wurde.

 

Die Ruhe vor dem Sturm
Die Ruhe vor dem Sturm