Nikolausläufe Lahr/Bad Schönborn

Lahr/Bad Schönborn
Martin Vetter/Wolfgang Aab

25 Jahre Nikolauslauf

Zu einem der wahrscheinlich letzten Läufe im Jahr 2017 verschlug es mich nach Lahr, gelegen so ziemlich in der Mitte zwischen Offenburg und Freiburg. Dort wird im Ortsteil Reichenbach ein familiärer und von vielen „Stammläufern“geschätzter Nikolauslauf ausgetragen. Kein Tamtam, stattdessen die  Startnummer auf die Hand, dazu für Voranmelder ein T-Shirt und der obligatorische Weckenmann (in Pforzheim „Dambedei“) als Zielverpflegung. Zwei  Runden sind entlang des Flüsschens Schutter und im angrenzenden Schwarzwald zu absolvieren, darunter die eine und andere Steigung. Dieses Jahr wahrlich kein leichtes Unterfangen, weil der Boden durch den Starkregen der Tage davor aufgeweicht war, und das sonst harmlose Wasser bereits in eine bedrohliche Nähe der Läuferfüße vorgedrungen war. Bis wenige Stunden vor dem Start war noch nicht klar, ob das Rennen überhaupt gestartet werden konnte. Aber dann hatte Petrus doch ein Nachsehen, der Regen ließ nach und der Startschuss konnte Punkt 14h abgefeuert werden. Unterwegs erhellten dann sogar einige Sonnenstrahlen den ansonsten schon recht vorweihnachtlichen anmutenden Schwarzwald. Ich wünsche allen Mitläuferinnen und Mitstreitern auf diesem Wege einen guten Gang durch die Adventszeit!

Martin wurde im Gesamteinlauf 123. in 49:15 Minuten.

Ein weiterer Nikolauslauf fand am Wochenende in Bad Schönborn statt. Auf dem hügeligen Parcour erzielte Klaus Overzier über die Distanz von 10 KM in der AK 65 einen

2. Platz in 45:53 Minuten.

Jarunee Seifert wurde 13. in der AK 35 mit 55:26 Minuten. Ralf Seifert lief in 48:35 Minuten durchs Ziel. Dies bedeutete Rang 36 in der AK 50. Martin Vetter wurde 41 in der AK 45 mit 49:41 Minuten.

 


"Dauerläufer" Martin in Lahr
"Dauerläufer" Martin in Lahr