24 Stunden Lauf Dettenhausen

Nach 2 Jahren Corona Pause fand am Wochenende vom 16.-17.07 die 16. Auflage des 24 Stunden Laufs in Dettenhausen im Schönbuch statt.  

Auf einer 1620 m langen Rundstrecke um die Sportanlage des VFL Dettenhausen galt es wieder ein Maximum an Runden zu laufen, um nach 24 Stunden das Siegerteam zu ermitteln. Bis zu 12 Startern je Team stand es nach individuellem Ermessen frei, den jeweiligen Laufumfang und die Einsatzzeit selbst zu bestimmen. Je Team durfte allerdings immer nur ein Läufer/in auf der Piste unterwegs sein.

 Unser Lauftreff Team war diesmal in der Besetzung Anja KrebsUdo SeimetzCornelia WackerRita MindtGünter ReifensteinKlaus WagnerTorben GentzKlaus EberleRainer MeehOliver Sigrist und Wolfgang Aab vertreten.

Analog zum aktuellen Trend war leider ein Teilnehmerrückgang von ca. 30 % zu verzeichnen, sodass insgesamt 23 Teams am Start waren.

Dankenswerter Weise stellte uns Klaus E. sein 13 Meter langes Großraum Wohnmobil zur Verfügung, das wir bereits am Vortag an einem optimalen Platz etwas abseits der Laufstrecke platzieren konnten. Da Klaus auch noch kurzerhand einen Stromgenerator organisierte, stand einer Rundumversorgung einschließlich Ruhezonen nichts mehr im Wege.

Nach pünktlichem Start am Samstag um 10:00 Uhr eröffnete Günter für unser Team den Reigen. Die folgenden 3 Stunden wechselten alle unsere Teilnehmer/innen durch, bevor in die Gruppenphase übergegangen wurde.

Den ersten Block bildeten Anja, Cornelia, Rita und Wolfgang, die nach 3 Stunden von Klaus E., Rainer , Günter und Torben abgelöst wurden. Ihnen folgten ab 19:00 Uhr Oliver, Udo und Klaus W. Um 22:00 Uhr begann sodann die 2. Serie der Gruppenphase. Zwischendurch griffen auch bereits ausgeruhte und erholte Läufer/innen unterstützend in das Geschehen der Gruppenläufer ein. Dies war insbesondere wegen den tagsüber sommerlichen Temperaturen von erheblichen Vorteil.

Die letzten 3 Stunden des Sonntagmorgen blieben unseren Topläufer/innen vorbehalten, die den bis dahin erlaufenen 5. Platz  sichern konnten.

Insgesamt hat unser Team 309,3 Km zurückgelegt, das  einer durchschnittlichen Pace von 4:40 entspricht.

Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass unser Team einen Altersdurchschnitt von über 50 Jahren aufweist und vier die 60er Marke bereits zum Teil deutlich überschritten haben, konnten unsere Starter/innen mit der  Platzierung mehr als zufrieden sein. 

Hervorzuheben ist auch das tolle Engagement und der Kampfgeist unserer Starter/innen , die bis zum Schluss alles in die Waagschale warfen.

Und wie vor 3 Jahren konnten alle Teammitglieder zwar völlig erschöpft, aber in hohem Maße zufrieden auf ein außergewöhnliches, erlebnisreiches und spannendes Wochenende zurückblicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.