LAUF GEHT’S PFORZHEIM ABSCHLUSSLAUF

Das Enzauengelände war Austragungsort der Abschlussveranstaltung unseres gemeinsamen Lauf geht’s Projekt mit der PZ.

Ursprünglich waren der Karlsruher bzw. der Bottwartal Halbmarathon als Abschlusslauf vorgesehen. Nachdem diese jedoch coronabedingt abgesagt wurden, war es uns ein großes Anliegen, eine für die Aktionsteilnehmer befriedigende Lösung zu finden, um ihre in 6 Monaten erarbeitete Fitness unter Beweis stellen zu können.

Wir entwickelten ein Konzept, das es uns ermöglichte, im Enzauengelände einen Halbmarathon, einen 15 Km und einen 10 Km Lauf anzubieten.

Von diesem Angebot machten knapp hundert Starter/innen bei sonnigen Herbstwetter und unter optimalen Laufbedingungen, begleitet von ihren Trainern, Gebrauch.

Um der Corona Hygieneverordnung zu entsprechen, waren wir gehalten, zeitversetzt in mehreren Gruppen mit maximal 20 Teilnehmern zu starten.

Pünktlich um 11:00 Uhr begaben sich die ersten Halbmarathon Läufer/innen auf den vermessenen Rundkurs, der 4 mal bis zur Bürgermeister Zorn Brücke in Eutingen  und zurück führte.

Nach 1:48:43 Stunden erreichte Claudia Ahlhaus und Pia Hielscher gemeinsam das Ziel und belegten die Plätze 1 und 2. Ihnen folgte Sabine Kohl in 1:53:28 Stunden.

Bei den Herren siegte Torben Gentz in 1:50:42 Stunden vor Wolfgang Abt in 1:50:57 Stunden und Tobias Lauber in 1:51:33.

Über die 15 Km Distanz war Sandra Apel in 1:48:44 erfolgreich und über die 10 Km Distanz siegte Sonja Kaminski in 1:08:26 Stunden.

Mein herzlicher Dank gilt unseren Trainern Inge Aab, Birgül Sapancilar, Maria Dittmann, Anina Uber, Daniela Exler, Nadine Kabbe, Anja Krebs, Cornelia Wacker, Rita Mindt, Martin von Ehr, Dominik Bardon und Wolfgang Giebner, die mit ihrem über Monate währenden Engagement maßgeblich zum guten Gelingen der Aktion beigetragen haben.

Das gesamte Trainerteam ist stolz auf ihre Schützlinge, von denen wir hoffen, dass sie sich unserem Lauftreff anschließen und ihre Laufkarriere fortsetzen werden.

Ergänzend sei noch zu erwähnen, dass 3 unserer Lauftreffmitglieder am selben Wochenende die wegen zahlreicher Veranstaltungs-Absagen selten gewordene Gelegenheit genutzt haben, an einem 10 Km Straßenlauf in Neuhengstett teilzunehmen.

Auf der nicht ganz flachen Strecke belegte Markus Leicht in der tollen Zeit von 40:23 einen 3. Platz in der AK 50. Martin Vetter wurde in der AK 45 13. mit 50:42 Minuten. Einen 2. Platz in der AK 65 erzielte Wolfgang Aab in 51:39 Minuten.

Bereits eine Woche zuvor wurde Rita Mindt bei den Kreismeisterschaften in Büchenbronn 1. der AK 55 über 800 m in 3:23,72 Minuten.

Autoren: Wolfgang Aab/Birgül Sapancilar

 

 

Veröffentlicht in 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.